Moped / Motorrad

BMW-Fahrer stirbt bei Unfall

Tolle Kurven, eine schöne Straße, Motorradspaß kilometerweit – die Bundesstraße 171 ist ein Vergnügen und vor kurzer Zeit habe ich sie hier gefeiert. Nun ist sie einem Niederländer zum Verhängnis geworden. Der 59-Jährige war am gestrigen Sonnabend gemeinsam mit drei weiteren Motorradfahrern auf Tour. Die Gruppe fuhr gegen 16.35 Uhr auf der B171 in Richtung B170, berichtete die Polizei. Die Straße war nass. Der 59-Jährige rutschte mit seiner BMW K1600 GT weg und schleuderte von der Fahrbahn, so die Beamten. Dann passierte das, was auf solchen Straßen leider immer wieder geschieht und Thema der Initiative MEHRSi ist: Der Mann stieß gegen die Leitplanke und traf mit dem Kopf auf einen der Pfosten. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle starb. Den Sachschaden gab die Polizei mit rund 2000 Euro an. Die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten behinderten den Verkehr bis kurz vor 22.30 Uhr. Dippolsdiswalde/cs

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *