Dämliche Diebe

Das kann doch wohl nicht wahr sein: Diebe haben das noch nicht eröffnete BRN-Museum bestohlen!!! Da gibt es (endlich) die Möglichkeit, die Geschichte der Bunten Republik Neustadt (BRN) und ihres Festes in einem eigenen Museum dauerhaft nacherlebbar zu machen und nun sind wertvolle Austellungsstücke weg. Aufkleber wurden gestohlen und BRN-Geld, berichtet SalvadorDD im Blog dieneustadt.de.…

Klappe zu

Selten fahre ich im Rathaus am „Külz-Ring“ mit dem Fahrstuhl in den zweiten Stock, besuche ich dort eine Veranstaltung im Presseraum. Für die zwei Etagen nehme ich lieber die Treppe… Heute habe ich dennoch den Fahrstuhl genutzt, schließlich hatten ihn bereits Fernsehkollegen gerufen, die mit ihrer Ausrüstung vor der Türe warteten. Ähhh, was, wie, wo…

Gedanken und ein Wunsch zur Einheit

Die Wiedervereinigung war nicht richtig. Das meinen zehn Prozent von uns Ossis, meldet das ZDF und beruft sich dabei auf das eigene Politbarometer (Grafik Nr. 5). Zu diesen zehn Prozent könnte auch Klaus-Dieter M. gehören, mein Klassenlehrer aus der Erweiterten Oberschule „Romain Rolland“ (RoRo). Denn seine Unterschrift steht gleich neben der des Schuldirektors in meinem…

Linke Propaganda für Straftaten

Demonstrationen gegen Nazis und deren Tun folgen einer szenetypischen Choreographie. Ebenso, wie Demonstrationen Rechtsextremer. Diese Art der Ordnung drückt sich unter anderem im Äußeren der Demonstrationsteilnehmer aus und wird von speziellen Kleidungsherstellern geprägt. Der bei den Nazis beliebten Marke „Thor Steinar“ setzen pfiffige Sozialdemokraten aus Mecklenburg etwa die Marke „Storch Heinar“ entgegen. Ein Erfolg, nicht…

Kollegin engagiert sich für Armeefriedhof

Kollegin Jane Jannke, die im Internet einen „Weidegrund für Querdenker“ pflegt, hat eine Petition veröffentlicht, in der es um den Erhalt des Zivilteils auf dem Garnisonfriedhof der Sowjetischen Armee in der Dresdner Albertstadt geht. Für die DNN hat sie die Geschichte dieses Friedhofs recherchiert und darüber geschrieben.  Parallel dazu veröffentlichte sie ihre Gedanken dazu im „Weidegrund“ und berichtet…

Luther getarnt

Gartenzwerge müssen nicht zwingend bunt sein. Sie müssen auch nicht unbedingt Schubkarren schieben und Zipfelmützen tragen. Dieser Ansicht ist zumindest Unkorrekt-Leser Guido Weißhahn aus Dresden-Löbtau. Er hat sich einen knapp einen Meter großen grünen Zwerg in den Garten gestellt. Luther im Miniformat, importiert aus Wittenberg, wie auch der rote Luther, der kürzlich den Neumarkt und den Martin-Luther-Platz in…