Spiegelreflex statt Knipsreflex

Mit einer Exa Ia habe ich das Fotografieren gelernt. Das ist eigentlich völlig unwichtig in Zeiten, in denen dank digitaler Schnellknipserei jeder perfekt belichten kann. Ich werde mich wohl nie an die Fotografenposition gewöhnen, in der man eine Minikamera möglichst mit beiden Händen weit von sich streckt und in Position bringt, um ein gutes Bild…

Steve Lee von Harley erschlagen

Motorradfahren ist gefährlich! Steve Lee, Sänger der Schweizer Hardrock-Band Gotthard, wurde gestern von einer Harley erschlagen!!! Bei einem Trip durch das Mutterland der Milwaukee-Eisen hat er seine Maschine auf einer Interstate nahe Las Vegas am Straßenrand geparkt. Es fing gerade an zu regnen, die Biker wollten ihre Regensachen überziehen. Der Anhänger eines Lasters geriet auf…

Zwei Talsperren und kein Ausblick

In unregelmäßiger Folge gibt es in diesem Blog Tourentipps für Motorradfahrer. Im Mittelpunkt steht dabei das Hausrevier Dresdner Motorradfahrer. Eng gefasst gehören dazu die Westlausitz, die Lößnitz und die Lommatzscher Pflege, die Region um den Tharandter Wald, das Osterzgebirge und die Sächsische Schweiz. Weiter gefasst reicht es bis ins polnische und tschechische Riesengebirge, über den…

Gedanken und ein Wunsch zur Einheit

Die Wiedervereinigung war nicht richtig. Das meinen zehn Prozent von uns Ossis, meldet das ZDF und beruft sich dabei auf das eigene Politbarometer (Grafik Nr. 5). Zu diesen zehn Prozent könnte auch Klaus-Dieter M. gehören, mein Klassenlehrer aus der Erweiterten Oberschule „Romain Rolland“ (RoRo). Denn seine Unterschrift steht gleich neben der des Schuldirektors in meinem…

Linke Propaganda für Straftaten

Demonstrationen gegen Nazis und deren Tun folgen einer szenetypischen Choreographie. Ebenso, wie Demonstrationen Rechtsextremer. Diese Art der Ordnung drückt sich unter anderem im Äußeren der Demonstrationsteilnehmer aus und wird von speziellen Kleidungsherstellern geprägt. Der bei den Nazis beliebten Marke „Thor Steinar“ setzen pfiffige Sozialdemokraten aus Mecklenburg etwa die Marke „Storch Heinar“ entgegen. Ein Erfolg, nicht…

Kollegin engagiert sich für Armeefriedhof

Kollegin Jane Jannke, die im Internet einen „Weidegrund für Querdenker“ pflegt, hat eine Petition veröffentlicht, in der es um den Erhalt des Zivilteils auf dem Garnisonfriedhof der Sowjetischen Armee in der Dresdner Albertstadt geht. Für die DNN hat sie die Geschichte dieses Friedhofs recherchiert und darüber geschrieben.  Parallel dazu veröffentlichte sie ihre Gedanken dazu im „Weidegrund“ und berichtet…

Oans, zwoa, drei, …

200 Jahre alt wird das Oktoberfest in diesem Jahr, das größte und schönste Volksfest der Welt, wie die Münchner meinen. Das 176. Oktoberfest war das erste, das ich live miterleben konnte. „Müller-Ehrenfeld“ machte es möglich. Das war damals ein Eisen- und Haushaltswarenhandel in Gauting. Schrauben und Nägel, Haken und Ösen, alle erdenklichen Kleinwaren wurden dort…

Serpentinengenuss bei Hohnstein

Gerade mal 25 Kilometer liegen zwischen Dohna und Hohnstein. Eine Motorradkurzstrecke. Wer ordentlich über die Landstraßen schreddert, erledigt sie locker in weniger als einer halben Stunde. Ein Besuch der beiden Burgstädte an einem Tag ist also kein Problem. Dennoch verkehrt: Am Wochenende laden das Begegnungszentrum auf Burg Dohna und die Verantwortlichen der Burg Hohnstein parallel…