Motorrad

So selten wie Elche in Estland

Das ist ein deutsches Kfz-Kennzeichen mit neuer TÜV-Plakette. „Ohne Mängel“ steht auf dem zugehörigen HU-Zettel. Das Motorrad, zu dem das Kennzeichen gehört, ist inzwischen 12 Jahre alt. Damit gehört es zu den motorisierten Geräten, für die EU-Verkehrskommissar Siim Kallas künftig jährliche Hauptuntersuchungen vorschlägt. Das Motorrad mit dem Kennzeichen DD-GC 61 ist im Bestzustand, technisch und optisch. Trotz 12 Jahren Alter, rund 55000 Kilometern auf dem Tacho und zuletzt recht substanzzehrenden Reisen auf die Krim und nach St. Petersburg.

Dass Kallas dieses Motorrad für zu unsicher hält, um damit weiter „nur“ alle zwei Jahre zum TÜV erscheinen zu müssen, grenzt an Unverschämtheit. Darum ist er hiermit ganz herzlich zu einer Spritztour eingeladen, bei der er auch andere Motorräder in Augenschein nehmen kann. Um dabei festzustellen – Motorradfahrer, deren Eisen technisch dermaßen verschlissen sind, dass sie dringend ein Mal im Jahr „behördlich“ überprüft werden müssen, sind hier so selten wie Elche auf den Straßen in Estland. Jedenfalls ist dem Unkorrekt-Biker 2011 kein einziges dieser Tiere begegnet, als er quer durch das Heimatland es EU-Kommissars gefahren ist. Und das, obwohl an den Straßenrändern immer wieder per Schild auf die nordeuropäischen Paarhufer hingewiesen wird.

Ein Kommentar

Comments are closed.