Motorrad

Betrunkene fuhr in Gegenverkehr

Die „Bandit“ ist hinüber, er selbst schwer verletzt – so endete die Fahrt für den Biker. Foto: R. Halkasch

Was für ein übler Unfall: Eine Mercedesfahrerin im Vollrausch hat gestern Abend auf der B6 in Stetzsch einen entgegenkommenden Motorradfahrer abgeräumt. Die Frau war offenbar stadteinwärts unterwegs, der Biker stadtauswärts. Sie begegneten sich gegen 18.30 Uhr in Höhe der Haltestelle „Am Urnenfeld“, berichtete mein Kollege Roland Halkasch. Der Mercedes fuhr plötzlich auf die Gegenspur, der Suzuki-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und krachte frontal gegen das Auto. Offenbar stieß er auch gegen die Frontscheibe und wurde dann über den Pkw geschleudert. Der Mann blieb schwer verletzt liegen.

Im Auto der Frau, die laut Kfz-Kennzeichen aus Rüdesheim stammt, lagen mehrere Schnapsflaschen. Ein Test ergab, dass sie schwer geladen hatte. Mehr als 2,5 Promille zeigte das Messgerät an.

  • Das Foto wurde von Roland Halkasch zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

ein Kommentar

  1. Würde mich brennend interessieren ob die Unfallverursacherin wegen „Unzurechnungsfähigkeit“ frei gesprochen wird!?

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *