Motorrad

Heiß, heißer, V-Strom 1000

Blickfang: Motorrad mit Kofferauspuff – die V-Strom 1000 von Suzuki als Konzeptbike.

Da steht sie. Auffällig unauffällig. Hinter Glas. Das heißeste Bike der Leipziger Motorradmesse. Keine Ducati, keine Kawa und keine KTM kann ihr das Wasser reichen, BMW nicht und schon gar nicht Harley Davidson, denn die Milwaukee-Eisen fehlen gleich ganz auf der größten Motorradmesse des Ostens. Es ist ein Konzeptbike, eine Motorrad noch ohne Öl und Sprit und Bremsflüssigkeit, aber ansonsten ganz und gar komplett – die V-Strom 1000 von Suzuki. Eine Reiseenduro aus Fernost mit BMW-Reminiszenzen. Hoch und mächtig wirkt sie, den Entenschnabel hat sie von den Bayern geerbt, die Entwickler aus Hamamatsu setzen aber nicht auf einen Kardan (dessen Ummantelung bei der R1200GS im harten Enduro-Reiseeinsatz durchaus auch mal wegbrechen kann), eine klassische Kette gibt den Sekundärantrieb. Von den Yamaha-Kollegen haben die V-Strom-Designer den Auspuff abgeguckt – es ist ein mächtiger unförmiger Koffer geworden. Der hängt bei der V-Strom auf der rechten Seite (bei der Yamaha dagegen auf der linken).  So oder so ählich soll die V-Strom 1000 auf den Markt kommen. Leider erst 2014.

  • Der Suzuki-Stand ist auf der Leipziger Motorradmesse in Halle 5 zu finden, gleich am Übergang zur Eingangshalle Ost.

2 Comments

  1. Nichts Revolutionäres, nichts Neues, nichts Anderes – Suzuki halt – gähnend langweilig und dazu erst 2014 – die gehen von den Japanern als Erstes den Bach runter – und ich finde – zurecht!!!!

Comments are closed.