Allgemein / Motorrad

Harley-Fahrer gerammt und geflüchtet

Auf der Peschelstraße am Elbepark ist gestern ein Harley-Fahrer verunglückt. Der 55-Jähriger wurde schwer verletzt. Heftig: Der Unfallverursacher flüchtete. Er wurde später von der Polizei gefasst.

Der Unfall ereignete sich gestern kurz nach 13 Uhr. Der Motorradfahrer war auf der Peschelstraße von der Rankestraße kommend in Richtung Autobahnanschluss unterwegs. In Höhe der Tankstelle wurde er von einem Hyundai erfasst, der vom Tankstellengelände kam und in Richtung Elbepark fuhr. Der 55-Jährige stürzte und blieb neben seiner Maschine liegen. Der Autofahrer sah kurz nach dem Mann und flüchtete dann. Er hat wohl nicht mit den Zeugen gerechnet, die in der Nähe waren. Sie alarmierten zunächst den Rettungsdienst, der den Mann in ein Krankenhaus brachte. Außerdem konnten sie der Polizei Teile des Kfz-Kennzeichens des Unfallautos nennen und den Fahrer beschreiben. Damit war es für die Polizei kein Problem, den Fahrer zu schnappen. Er ist 22 Jahre alt und hat keine Fahrerlaubnis.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *