Motorrad

Getrübte Festtagsfreude

Für zwei Dresdner Motorradfahrer ist die Weihnachtsfreude in diesem Jahr getrübt. Der Grund: Einer verlor in der Nacht zum Sonntag sein Zweirad, Brandstifter haben es angezündet. Der zweite Motorradfahrer stürzte heute. Auf der Tiergartenstraße waren in der Nacht zum Sonntag Brandstifter unterwegs, berichtete die Polizei heute. Sie zündeten ein Motorrad an, das dort abgestellt war. Dabei handelte es sich um eine 125er Yamaha. Das Zweirad war nicht zu retten, die Schadenshöhe ist noch unbekannt, so die Polizei. Zu dem Biker, der heute gegen 13.50 Uhr auf der Bahnhofstraße in Niedersedlitz gestürzt ist, konnten die Beamten noch nichts sagen. Der Mann verlor bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über seine Maschine, teilten sie mit. Er musste hinter einem BMW bremsen, der Autofahrer fuhr davon.