Moped / Motorrad / Termine

Beinhart plant Ausfahrt-Abstimmung

Die Unfallstelle. Foto: Motorradfreunde Beinhart Pirna e.V.

Fast zwei Monate nach dem Tod von Norbert B. und Thomas S. geht „Beinhart“ die ersten vorsichtigen Schritte in Richtung Zukunft. Die Frage ist: Soll es die Ausfahrt, Sachsens größte derartige Aktion, 2016 wieder geben? Thomas Zeligmann, besser bekannt als Reiseleiter Zett, der Chef der Motorradfreunde aus Pirna sagte, in den vergangenenen Wochen habe ein Meinungsaustausch stattgefunden. Ungezwungen, ohne konkretes Ziel. Die Entscheidung soll in der nächsten Woche fallen, wenn die Motorradfreunde Beinhart über die Ausfahrt 2016 abstimmen.

Das Spendenkonto, auf das Freunde der Pirnaer Geld für die Hinterbliebenen von Norbert B. und Thomas S. überweisen konnten, ist inzwischen geschlossen, die Geldeingänge sind addiert und das Ergebnis steht fest: 23.433,50 Euro sind für die Unterstützung der Hinterbliebenen eingegangen. 342 Einzelpersonen, Vereine, Firmen und Kindereinrichtungen haben gespendet, berichtete mir Zett. Es könnten sogar noch Überweisungen unterwegs sein, gibt er zu bedenken. Jeweils die Hälfte des Geldes soll an die zwei Familien gehen.

  • Hier die Entscheidung zur Kinderheimausfahrt 2016 ausfällt, erfahrt Ihr hier natürlich, sobald die Abstimmung gelaufen ist.
  • Das Foto stammt von der Website der Motorradfreunde aus Pirna.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *