Moped / Motorrad

Harley braucht helfende Hände

Nicht nur vor der Harley-Vertretung in Radebeul ist es mitunter sehr eng.

Harley-Davidson in Sachsen wirbt um neue Mitarbeiter. Die Firma sucht unter anderem Verkäufer, Mechatroniker und Bürokaufleute. Auch Azubis sind gefragt.

Eine neue Filiale in Leipzig, mehr Power in Chemnitz und ein Neubau in Dresden: Harley will klotzen, nicht kleckern. Die Firma Thomas Heavy Metal Bikes GmbH, die hinter den drei sächsischen Vertretungen von Harley-Davidson steht, setzt auf Wachstum. Bestes Beispiel: Nachdem im vergangenen Jahr eine neue Filiale an der Dortmunder Straße in Leipzig eröffnet hat, stehen schon wieder Bauarbeiten an. Dieses Mal in Dresden – oder besser am Rand der Landeshauptstadt, in Radebeul. Dort ist ein Neubau hinter der Filiale an der Meißner Straße geplant. Gleichzeitig soll der bekannte Verkaufsraum deutlich wachsen – Harley braucht einfach mehr Platz, sagte mir Ralf Büttner, der in der Niederlassung in Radebeul das Sagen hat. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im März beginnen und noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Unterdessen hoffen die Personalverantwortlichen bei Thomas Heavy Metal Bikes auf viele Bewerbungen. Dresden/csp

  • Hier geht es bei Facebook zu Harley in Dresden und der Stellenanzeige, auf die ihr euch bewerben könnt.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *