Lorenzo will in die Formel 1

Jorge Lorenzo will Formel 1 fahren. Das hat der amtierende Weltmeister dem Internetportal BigNewsNetwork gesagt. „Ich habe mich schon in einem GP2-Auto versucht“, so Lorenzo. „Einer meiner ältesten Träume ist, einmal ein Formel 1-Auto auszuprobieren.“ Dass der Yamaha-Pilot, der seinen aktuellen WM-Titel auf umstrittene Weise gewonnen hat, von zwei auf vier Räder wechselt, sei aber…

Tests statt Rennen

Alexander Lundh, der in diesem Jahr für MZ in der Moto2 antritt, ist mit dem Ergebnis der Tests in Jerez de la Frontera (Spanien) vom Montag bis zum Mittwoch nicht zufrieden. „Ich brauche einfach noch mehr Zeit auf dem Motorrad. Natürlich möchte ich in Qatar ein gutes Ergebnis erzielen, sehe das Rennen aber trotzdem eher…

MotoGP XVII: Finale und trübe Aussichten

Was für ein Wochenende: Viele spanische MotoGP-Erfolge, begeisterte sächsische Fans und den Top-Stars ganz nah. So macht MotoGP Spaß. Pedrosa redet zwar ein grauenhaftes Englisch, aber der MotoGP-Sieger war freundlich und nach einer kurzen Eingewöhnung gut zu verstehen, Lorenzo besticht ohnehin durch sein freundliches Auftreten und auch „The Doctor“ Valentino Rossi konnte nach seinen grauenhaften…

MotoGP IX: Zwei Dämpfer für den Doktor

So hat sich das Vale gewiss nicht gedacht. Zwei Dämpfer bekam er heute bei den freien Trainings für den MotoGP auf dem Sachsenring. Erst Platz 14, dann Platz 12. „Wir sind auf einem guten Weg“, hätte Valentino Rossi (Ducati Team, Ducati, I) dieses Ergebnis deuten können. Hat er aber nicht. Nach dem zweiten freien Training…

MotoGP VIII: Eintrittskarte für das Reich des Wissens

Ein Band, daran eine grüne Plastikkarte im Scheckkartenformat, und ein Aufkleber mit der Aufschrift P2 für die Autofrontscheibe – das sind die offiziellen Eintrittskarten für den DNN-Reporter beim MotoGP am Sachsenring. Das Medienzentrum platzt aus alle Nähten, kaum findet sich eine freier Platz zwischen den per Aufkleber reservierten Tischen, Spanier, Italiener und Japaner scheinen in…

Treffen mit Lorenzo & Co

Grünes Licht für den Sachsenring! Die Nummer 37 hat der Medienausweis, der ab Donnerstag abgeholt werden kann und auf dem der Name des Unkorrekt-Bloggers steht. „Paddock (Green)“ lautet die Bezeichnung für das Gebiet, auf dem man sich damit mehr oder weniger frei bewegen darf. Im Klartext: Auge in Auge mit Jorge Lorenzo (Spanien,Yamaha Factory Racing/Yamaha) , Casey Stoner (Australien, Repsol…