Moped / Motorrad

1. Mai, zwei Touren

Um 10 Uhr starteten die besorgten Biker ihre Demo am Elbepark.

Eine Motorraddemonstration sorgte heute vorübergehend für Aufsehen in der Stadt. Sie führte von der Tankstelle im Elbepark ins Zentrum auf den Postplatz, dort fand eine Kundgebung statt. Es handelte sich um besorgte Biker, Motorradfahrer, die Pegida nahestehen. Sie kurbelten nach der Kundgebung noch eine Runde um den Großen Garten, dann gings zurück zum Elbepark. Knapp 70 Motorradfahrer waren dabei – handgezählt. Damit es keine Fragen gibt…

Zur gleichen Zeit ging Sachsenbike auf Nelkenfahrt. Gut so! Nie zuvor war mir eine Motorradtour mit Freunden lieber als heute. Wir waren nicht ganz so viele wie die besorgten Biker, dafür war unsere Strecke deutlich länger und der Ausfahrtgrund um Klassen besser. Wir haben die Route der Sachsenbike-Heimkinderausfahrt getestet. Die Tour führt in diesem Jahr in den Nordwesten von Sachsen und wer glaubt, dass es da nur plattes Land und schnurgerade Straßen gibt, sollte sich unbedingt dabei sein am 28. Mai. Denn das ist ganz und gar falsch – es war eine tolle Strecke. Ihr werdet sehen! Dresden/cs

In Großenhain auf dem Flugplatz macht die HKA am 28. Mai auch Station.

 

10 Comments

  1. Die „besorgten Biker“ sind auch für Eure Rechte und die Rechte der Kinder gefahren.
    Etliche der „Besorgten“ unterstützen auch Eure HKA oder die HKF aktiv oder mit Spenden.

  2. Da hat der liebe Christoph aber Glück gehabt das er die richtige ausfahrt erwischt hat
    Was ist eigentlich dnn?

  3. Es wurde auch eine Spende für ein Kinderheim gesammelt von ca.300 € .
    Auch das sollte erwähnt sein !

      1. Sollte man aber erwähnen, wenn man journalistisch korrekt arbeitet oder man lässt es einfach mit dem Artikel schreiben.
        😉

  4. „Zur gleichen Zeit ging Sachsenbike auf Nelkenfahrt.“ Ist das jetzt ein Bericht vom „Hören-Sagen“ oder wie kommt der Bericht zustande. Ich sehe hier nur Biker von der Rennleitung begleitet. Und so was hab ich schon oft gesehen. Wo ist der Zusammenhang zur Behauptung Pegidanähe?

Comments are closed.