Moped / Motorrad

Alles klar für die Heimkinderausfahrt

Die Strecke ist getestet, das Programm steht und in zehn Tagen geht es los. Alles ist bereit für die 16. Heimkinderausfahrt von Sachsenbike.

Pause im Hof von Schloss Rothschönberg. Hier gibt’s Mittagessen bei der Sachsenbike.-Ausfahrt.

Knapp 130 Kilometer lang ist die Tour am 20. Mai. Sie führt unter anderem nach Moritzburg, Meißen, durchs Triebischtal, durch Freiberg, Oederan und letztlich hinauf zur Augustusburg. Die Tourplaner haben ganze Arbeit geleistet ergab ein Test am vergangenen Wochenende. Dabei hat die handverlesene Truppe im Schloss Rothschönberg gestoppt, wo bei der Heimkinderausfahrt die Mittagspause stattfinden soll.

In Augustusburg selbst erwartet die Motorradfahrer der Höhepunkt der Ausfahrt, denn alle gemeinsam dürfen dorthin fahren, wo eigentlich nur Fußgänger sein dürfen. Dank Ausnahmegenehmigung öffnet sich die Schranke aber für die Sachsenbike-Heimkinderausfahrt. Mehr sei mal noch nicht verraten.

Ziel erreicht nach knapp 130 Kilometern – im Wirtschaftshof von Schloss Augustusburg. Dem Mann in Orange geht’s gut.

Während die Sachsenbiker geplant und vorbereitet haben, hat Ralf Büttner wieder den Holzkohlegrill vor seinen Laden in der Dresdner Neustadt gerückt. Jawabütti ist der Name, unter dem er vielen bekannt ist, weil er eine weiße Jawa mit Seitenwagen fährt. Vom 29. April bis zum 1. Mai hat er zum „Bratwurstmampfen für einen guten Zweck“ geladen. Außerdem hat er eine Spendenbüchse aufgestellt. Nachdem Jawabütti im vergangenen Jahr an die Motorradfreunde Beinhart aus Pirna gespendet hat, war dieses Mal Sachsenbike dran. Satte 312 Euro sind zusammengekommen. Dafür einen ganz herzlichen Dank dem begeisterten Motorradfahrer Jawabütti, der leider nur selten bei einer Ausfahrt dabei sein kann. Denn sonnabends ist sein Laden geöffnet. Dresden/csp

Sachsenbiker Torsten Donath bekam den Spendenscheck von Jawabütti.

ein Kommentar

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *