Medien / Moped

Simson-Mopeds sind Renner

Ein gepflegtes DDR-Moped ist heute wieder richtig was wert. Das sagt ein Insider aus Heidenau.

Ein Screenshot des SZ-Berichts.

Nach der Wende gab es ein altes Moped schon für einen Kasten Bier, berichtet Jens Parsiegla, Inhaber der Werkstatt 2Takt Parsiegla aus Heidenau. Heute muss man selbst für eine Simme in schlechtem Zustand ordentlich in die Tasche greifen. Die Preise sind dann stets vierstellig, ein gepflegtes Moped aus DDR-Produktion kostet sogar fast so viel, wie heute ein fabrikneues Kleinkraftrad.

Das hat mein Kollege Franz Werfel beim Gespräch mit dem 53-jährigen Heidenauer erfahren. Sein bericht steht heute in der gedruckten Sächsischen Zeitung (Ausgabe Dresden). Ihr könnt ihn aber auch hier nachlesen. Dresden/csp 

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *