Noch eine Lockdown-Empfehlung

Nachdem es hier zuletzt schon um einen Motorradfilm ging, noch eine Empfehlung: Es geht um die Motorradreise der 64-jährigen Margot Flügel-Anhalt. Der Film ist in der ARD-Mediathek zu finden. Schon das klingt abenteuerlich: Kein Motorradführerschein, aber trotzdem eine Motorradreise. Noch nie Motorrad gefahren, aber gleich nach Fernost und zurück. Älter als die meisten Motorradreisenden und…

Moskau im September 2013

Dresden (cs). Tausende Kilometer fehlen mir in diesem Jahr auf der Uhr. Wenig kleine Touren und keine große Tour standen bisher in meinem Kalender. Mitunter kam etwas dazwischen, im Grunde sind aber auch ungeklärte und nicht eben erfreuliche Umstände der Grund dafür. Urlaub? Niente. Die Motorräder sind dafür im Topzustand. Blitzeblank, technisch auf Bestnivau und…

Freie Fahrt

Nun ja – stimmt nicht ganz. „Freie Fahrt“ und der Umstand, dass sich Russland und Weißrussland ihre Einreisevisa teuer bezahlen lassen, haben nicht viel miteinander zu tun. Immerhin – die Visa sind endlich erteilt, wieder zwei Seiten weniger Platz im Pass. Denn da pappen jetzt die offiziellen Dokumente aus Moskau und Minsk. Reichlich zwei Wochen…

Was Putin im Gefängnis lernen kann

Er könne gar nicht verstehen, wofür Julia Timoschenko verurteilt worden ist, wird der russische Ministerpräsident Wladimir Putin zitiert. Er selbst hat die russisch-ukrainischen Ölverträge mit der heute verurteilten Ex-Regierungschefin der Ukraine ausgehandelt und in Peking der Nachrichtenagentur Interfax gesagt: „Ich verstehe ehrlich gesagt nicht ganz, wofür sie ihr diese sieben Jahre gegeben haben.“ Beim Öl…

Nachtfahrt auf der Autobahn

Früher als gedacht ist die Reise zu Ende. Nach knapp 3500 Kilometern endete sie nicht erst heute, sondern bereits gestern Abend gegen 22 Uhr. Grund dafür sind leichte Probleme mit den unterschiedlichen Zeitzonen an Bord der „Kaunas“ zugunsten der Motorradtour. 17 Uhr deutscher Zeit sollte das Schiff laut Auskunft des Stewards in Mukran bei Sassnitz…

Auf dem Seeweg heimwärts

Die letzten knapp 200 Kilometer auf russischem Boden sind gefahren, die Dragstar ist dabei leider wieder dreckig geworden. Von St. Petersburg ging es zunächst bei Sonnenschein am Meer entlang in Richtung Peterhof. Dann zogen Wolken auf und im Regen gings durch Sosnowi Bor. Kein sehr schöner Ort und erst recht bedrückend bei diesem Wetter, direkt…

Geheimprojekt Städtepartnerschaft

„Nö!“ Mehr gibt es nicht zu sagen. Von Städtepartnerschaft hat Anna-Christin Albers, Hamburgerin, die seit rund acht Jahren in St. Petersburg lebt, noch nichs gemerkt. „Ich müsste ganz, ganz doll mein Gedächtnis bemühen“, versucht sie dann dennoch, irgendwelche Spuren solcher Verbundenheit zwischen  deutschen Städten und St. Petersburg zu finden. Aber es gibt sie nicht, jedenfalls…