Dresden / Fotos

(Noch) Keine neue Jahrhundertflut

DSC02569-kleinMal dies zur Klarstellung: Nein, die Elbe steht noch nicht bei neun Metern und sie wird diese Marke auch nicht erreichen, glaubt man den Prognosen der Fachleute im Sächsischen Landeshochwasserzentrum, deren Website zunehmend seltener zu erreichen ist. Und man sollte ihnen glauben, denn sie sind die Einzigen, die wirklich ausrechnen können, was da passiert. 8,50 Meter Elbepegel sind am Mittwoch aber drin, derzeit steht der Fluss bei reichlich 6,60 Meter. Neu: Bühlau und der Weiße Hirsch drohen von der Stadt abgehängt zu werden, denn das Blaue Wunder soll bei 7,10 Meter gesperrt werden und die „Bautzner“ ist eine Baustelle. Die Holzhofgasse, Umleitungsstrecke stadtauswärts, droht abzusaufen. Die Elbe selbst ist unterdessen vom beschaulichen Fluss zum breiten und gefährlichen Strom geworden, ganze Bäume treiben im Wasser. Die Dampfer liegen schon seit gestern fest. In der Stadt herrscht seit etwa einer Stunde Katastrophenalarm.

DSC02571-klein

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *