Dresden / Moped / Motorrad / Termine

Viel Betrieb bei der Roadshow

Kaum Menschen und keine Maschinen auf dem großen Stellplatz – ein gutes Zeichen.

ivm_roadshow_460Dresden (cs). Der Parkplatz leer, die Straßen voll – so muss das sein bei der VivaLaMopped-Roadshow. Ständig kreiselten heute die Maschinen zwischen Messe und Gewerbegebiet Fröbelstraße. Die rund neun Kilometer lange Teststrecke war hochfrequentiert von Motorradfahrergruppen, die unter Anleitung von Fahrlehrern die Möglichkeit hatten, jede beliebige Maschine zu testen. Aprilia, Moto Guzzi, Ducati, BMW, KTM, Honda, Kawasaki, Yamaha und Suzuki sind dabei bei dem Testwochenende im Dresdner Messegelände, rund 150 Motorräder, versprach Herrmann Lackermann von der Mitgliederbetreuung des Industrieverbands Motorrad (IVM). ALlein 38 Fahrzeuge hat BMW auf den Messeparkplatz geschoben. Staatssekretär Roland Werner (FDP), der selbst BMW-Fahrer ist, nutzte die Gelegenheit, ein österreichisches Bike und einen Elektroroller zu testen. Von den Markenvertretern hörte er viel Lob für den Führerschein ab 15, dessen Einführung Sachsen maßgeblich vorangetrieben hat.

Gruppenausfahrt mit Guide – hier startet eine Testtour.

1000 in Berlin, 800 in Hannover – Lackermann berichtete Werner von beeindruckenden Roadshow-Testtagen und Teilnehmerzahlen. Wenigstens 500 pro Tag sollten es auch heute und morgen in Dresden sein. Die Veranstalter haben sich jedenfalls viel Mühe gegeben, das Event vorzubereiten. Nahezu alle Motorradwünsche werden erföllt (Harley-Davidson und Triumph veranstaltein eigene Roadshows und sind deshalb nicht dabei, was ich ziemlich unmöglich finde), ansonsten darf man alles testen. Ich hatte heute zum ersten Mal Gelegenheit, eine Moto Guzzi zu fahren. Toll – irrer Sound, schöne Beschleunigung, sehr bequem war die Bellagio. Und sie ließ den boxertypischen Rechtsdrall beim Gasgeben im Stand nicht vermissen. Charakter, kann man so etwas nennen. Stil hat das Trumm jedenfalls – mehr als so mancher Plastikbomber anderer Marken.

Mein Fazit: Die VivaLaMopped-Roadshow ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Vielleicht nicht gerade mittags in der größten Hitze, aber heute noch bis 18 Uhr und morgen 10 bis 16 Uhr.

Der Parkplatz der Roadshow-Besucher zeigt: Es war jede Menge Betrieb.

Ein Kommentar

  1. Kann ich nur bestätigen. Eine super Veranstaltung. Und unseren Mario G. auch noch getroffen 🙂

Comments are closed.