Moped / Motorrad

MotoGP I: Die Ruhe vor dem Sturm

Die Ruhe vor dem Sturm, hier der Blick auf die Sachsenkurve. Foto: PR
Die Ruhe vor dem Sturm, hier der Blick auf die Sachsenkurve. Foto: PR

Queckenberg, Omega und Sachsenkurve – das sind Namen mit Klang und Insider wissen sofort: Es geht um den Sachsenring. Morgen beginnt dort die heiße Phase des neunten MotoGP in diesem Jahr, noch herrscht die Ruhe vor dem Sturm. 3,7 Kilometer Streckenlänge, zehn Links- und drei Rechtskurven und nur 700 Meter schnurgerade Piste. Das mag nicht jeder. Valentino Rossi gehört zu den Fahrern, die den Sachsenring nicht wirklich mögen. Und dennoch: Alle Augen werden am Wochenende auf den Serienweltmeister gerichtet sein. Schließlich geht der Publikumsliebling als WM-Führender an den Start. Er bringt zehn Punkte Vorsprung vor seinem Teamkollegen Jorge Lorenzo mit. Hohenstein-Ernstthal/cs

  • Während sich die Teams längst eingerichtet haben, erwarten Veranstalter und Polizei jetzt den Strom der Fans. Dazu haben sie eine Anreisekarte veröffentlicht, die zeigt, wo sich die Parkplätze befinden und welche Fahrstrecke dorthin man am besten wählt. Hier ist die Karte zu finden.

 

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *