Moped / Motorrad

Motorrad Messe Leipzig – Rückblick

Hier atmet ein Sechszylinder aus. Foto: Thomas Tuch

Samstag, 6. Februar 2016 – bei diesen Frühlingstemperaturen fahre ich natürlich mit dem Mopped zur Motorradmesse in Leipzig. Komisches Wetter, aber ich mag es. Heute schreib ich mal über meine Eindrücke von dort, da Christoph leider aus beruflichen Gründen nicht hier sein kann (Vielen Dank! cs).

Ich war früh da und konnte tatsächlich noch Motorräder sehen. Auch wenn die neuen Motorräder schön sind, die alten Schätzchen hatten es mir angetan. Nun ratet mal wozu diese sechs Krümmer (oben) gehören. Auch Ducati hatte eine Schönheit ausgestellt.

Die neue Diavel ist nicht jedermanns Sache, aber auf jeden Fall ein Hingucker. Foto: Thomas Tuch

Natürlich waren auch der „Globe of Speed“ und die Monster-Trial-show wieder vertreten. Das war wie immer sehr beindruckend. Schöner war aber noch dieses „Mensch, Du bist auch da“ von alten Freunden. Tja und dann gab es eine Neuheit – ein Supermoto-Rennen im Hof zwischen den Messehallen – das war wirklich klasse.

Röhrende Motoren open air – das haben sich die Leipziger in Dresden abgeguckt. Foto: Thomas Tuch

Gegen 13.30 UIhr hab ich dann die Messehallen fluchtartig verlassen. Menschenmassen schoben sich durch die Gänge. Motorräder waren keine mehr zu sehen – nur noch Menschentrauben.

Ein kleines Fazit von der Motorradmesse Leipzig 2016: Wer früh kommt, kann wenigstens noch etwas sehen. Schnäppchen gibt es keine mehr. Wartet lieber auf ein günstiges Angebot beim Händler eures Vertrauens. Wenn da mal was nicht passt, seid ihr da in besseren Händen als bei Händlern, die ihr vielleicht nie wieder seht. Außerdem habt ihr da Zeit, alles wirklich zu probieren – ich habe jedenfalls nichts gekauft. Schön war es, alte Freunde zu treffen. Sicher schön für die, die Saisonkennzeichen (ich auch:01/12) fahren um sich auf die kommende Saison einzustimmen. Ich komme im nächsten Jahr sicher wieder.

Fahrt nicht schneller als Euer Schutzengel fliegen kann

PS: Das schönste war aber, dass ich mich auf dem Rückweg bei strahlendem Sonnenschein und 13 Grad „aus Versehen 65 Kilometer habe“. T. Tuch/Leipzig

Hier die Sechszylinder-Auflösung. Foto: Thomas Tuch

Messe-Mitveranstalter Thomas Deitenbach von der TWIN Veranstaltungs GmbH schrieb heute begeistert von 50.000 Messebesuchern. Und weiter: „Sensationell gute Resonanz fand das Freigeländer, das erstmals zum 20-jährigen Jubiläum der Motorrad Messe Leipzig eingerichtet wurde“.

Wir gratulieren zur erfolgreichen Motorradmesse!

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *