Dresden / Moped / Motorrad

Almoto, Dolce Vita und Amore

Touren am Gardasee – das gehört zum Almoto-Programm in diesem Jahr. Fotos (2): PR/Almoto

Italien steht ganz hoch im Kurs bei Almoto. Der Dresdner Reiseveranstalter setzt auf Wachstum und weitet sein Angebot in diesem Jahr deutlich aus. Touren in 19 Länder stehen im Programm und Italien nimmt jetzt einen deutlich höheren Stellenwert ein als noch im vergangenen Jahr. Neu ist der Gardasee, die Zahl der Reisen in die Toskana und die Emilia Romagna wurden erweitert. Damit reagiert Almoto-Chefin Manuela Wollny auf die große Nachfrage nach Motorradreisen durch die Heimat von Dolce Vita und Amore.

Neben Genießerreisen, zum Beispiel durch Andalusien, hat sie auch Motorradtouren für Könner im Programm. „Dazu gehören unsere Reisen durch die französischen Alpen ans Mittelmeer und ´Rund um die Schweiz´“. Über sie heißt es im Almoto-Katalog: „Aufgrund der anspruchsvollen Streckenführung sollte das Motorrad in Kurven, Spitzkehren und auf schmalen Gebirgsstraßen sicher beherrscht werden.“ Und im Kleingedruckten geht es so weiter: Da ist schon mal von 4000 Tour-Kilometern und besonders zügiger Fahrweise die Rede. Reingucken in den Katalog lohnt sich also. Hier ist er im Internet zu finden.

Die Toskana – hier können Motorradfahrer die Seele baumeln lassen.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *