Moped / Motorrad

Bratwurstmampfen für die Beinharten

Wenn Jawabütti beim Grillen der Schweiß ausbricht, ist das gut so. Er hat stets genug Handtücher, um ihn abzutrocknen.

Der 11. Juni wird für ihn ein ganz bitterer Tag, denn dann gehen die Motorradfreunde Beinhart aus Pirna auf Tour zu ihrer Heimkinderausfahrt und Ralf Büttner, besser bekannt als Jawabütti, kann nicht dabei sein. Keine Chance, denn der frisch gebackene Geschäftsmann muss arbeiten. Während die Biker mit hunderten Kindern auf Strecke sind und dabei auch die üblen Ereignisse der Vorjahrestour verarbeiten wollen, muss er in seinem Geschäft in der Inneren Neustadt stehen. Dort hat der „den schönsten Handtuchladen in Dresden“ eröffnet.

Die Pirnaer will er dennoch unterstützen und hat sich dazu eine Aktion ausgedacht, die heute beginnt und bis Sonntagabend dauern kann. „Bratwurstmampfen für den guten Zweck“ hat er seine Initiative genannt, die am Rand des „Neustädter Frühlings“ stattfindet. Während sich die Besucher dieses Fests auf der Hauptstraße vor den Imbissständen drängeln, heizt Jawabütti gleich um die Ecke den Grill vor seinem Laden (Heinrichstraße 5) an und verkauft Bratwürste. 500 hat er geordert, berichtete mir der Handtuchfachmann, der jetzt also auch den Grillspezialisten gibt. 500 Euro für die „Beinharten“ sollten so also zusammenkommen. Sollte Ralf bereits morgen oder spätestens am Sonntag keine Würste mehr verkaufen, dann ist alles gut – dann sind sie alle und die Großspende ist perfekt. Wer dann trotzdem noch etwas in die Spendenbox werfen möchte, ist im „schönsten Handtuchladen“ jederzeit willkommen. Wir wünschen viel Erfolg! Dresden/cs

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *