Allgemein / Moped / Motorrad

Erste „Motorradfreundliche Hotels“

Hoteliers
Diese zwei Hoteliers aus Freital und Bärenfels verbindet die Motorradleidenschaft.

Mehr als zwei Jahrzehnte lang war Sachsen ein weißer Fleck auf der ADAC-Karte der motorradfreundlichen Hotels. Das hat sich jetzt geändert. Seit heute hat der Freistaat zwei von dem Automobilclub und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) zertifizierte Motorradhotels. Das „Hotel Pesterwitzer Siegel“ und das „Naturhotel Gasthof Bärenfels“ haben die Plakette bekommen. Ein knappes Dutzend weitere Hotels haben sich um das Qualitätskennzeichen beworben. Voraussichtlich in sechs bis acht Wochen können sie mit der Auszeichnung rechnen, so die Dehoga-Verantwortlichen. Vorausgesetzt, sie erfüllen die 27 Kriterien, die dafür in der Prüfungsliste stehen. Dazu gehören unter anderem sichere Motorradstellplätze, bestenfalls gleich eine große Garage, ein Trockenraum für die Kombis der Biker und Unterstützung bei kleinen Reparaturen. Ausflugstipps und ein Register mit wichtigen Adressen für die Zweiradkundschaft werden ebenfalls gewünscht.
Marko Siegel und Jan Kempe, die Chefs der Häuser in Pesterwitz und Bärenfels, erfüllen noch ein weiteres Kriterium, das von den Prüfern gern erwähnt wird: Sie sind selbst Motorradfahrer. Deshalb kennen sie die Bedürfnisse und Wünsche dieser besonderen Gäste bestens. „Wir wissen, wovon wir reden“, sagte Marko Siegel, nachdem er die Plakette in Empfang genommen hatte. Motorrad-Angebote offerieren die zwei Hoteliers schon lange, beide haben Pakete geschnürt, zu denen unter anderem selbst getestete Tourenvorschläge gehören. Freital/Bärenfels/cs

Parallel dazu hat der ADAC eine erste Motorrad-Landkarte mit einer Tour im Freistaat veröffentlicht. Weitere Karten sollen folgen – aber das ist schon die nächste Geschichte…

ein Kommentar

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *