DNN / Dresden / Medien

Zwischen zwei Zeitungen

Ein leerer Tag. Meine Zeit bei den Dresdner Neuesten Nachrichten ist vorbei und die bei der Sächsischen Zeitung hat noch nicht richtig angefangen. Denn der heutige Mittwoch, offiziell mein erster Arbeitstag in der neuen Redaktion, ist in Sachsen ein Feiertag. Für mich der Tag zwischen zwei Zeitungen.

Ich wechsle mit einem lachenden und einem weinenden Auge von der Redaktion einer Dresdner Abozeitung in die Redaktion der anderen. Meine 16 Jahre bei den Dresdner Neuesten Nachrichten waren prägend, nie zuvor habe ich es so lange bei einem Arbeitgeber ausgehalten – und nie zuvor hat ein Arbeitgeber mich so lange ertragen.

Nun steht ein neues journalistisches Kapitel bevor. Dabei soll dieses Blog erhalten bleiben, allerdings nicht auf der Website der DNN. Dort wird es Ende des Monats abgeschaltet, sagte mir einer der Verantwortlichen. Es soll künftig weiter vor allem um Motorräder gehen und deshalb freue ich mich besonders, wenn der Nachrichtenstrom wieder zunimmt. Dafür gibt es die Webadressen info[ät]unkorrekt-dresden.de und Springer.Christoph[ät]ddv-mediengruppe.de.

Zusätzlich will ich in Zukunft aber stärker auch die anderen Themen, die in der Blogbeschreibung erwähnt werden, in den Blick nehmen: Die Musik und die Arbeit als Journalist in Dresden. Ich freue mich über Interesse und Resonanz.

s Kommentare

  1. Vielleicht ein schwerer Tag, aber auch ein neuer Weg. Als Moppedfahrer wissen wir doch; Der Weg ist Ziel.
    Nur wer neue Wege fährt erfährt. In diesem Sinne gute Fahrt auf Deinem neuen Weg. Und falls es mal nicht passt – Garage – Mopped – Freiheit.
    lg Thomas

  2. Oha, der „hochmoralische“ Beschimpfer (wenn es um die „Fehler“ anderer Menschen und Medien geht- oder lag es an der steten Promille?) hat sich zur Buße(?) zum Feindesblatt verkuppeln lassen…
    Natürlich nur durch „Vitamin B“.
    Das ist fürwahr unkorrekt.
    Wir bleiben aufmerksam.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *