Dresden / Moped / Motorrad

Schlitten schleusen II

300 Autos auf Tour – das war der Sunday City Cruise der US Car Convention 2017 in Dresden. Die Begleitung des Konvois war für Sachsenbike ein (fast) ungetrübtes Vergnügen.

Die Begleitgruppe vor der Abfahrt – Olaf zeigt Euch, wer wir sind.

Abfahrt 13.30 Uhr. Perfektes Timing im Gegensatz zum letzten Jahr. Pünktlich setzte sich der Konvoi am Sonntag in Bewegung. Am Straßenrand warteten schon hunderte Zuschauer – zum Teil perfekt ausgestattet mit Kameras auf Stativen und im Campingstuhl. So konnte die Vorbeifahrt der 300 US-Boliden – vom schicken Oldtimer bis zu sehr modernen Exemplaren – nur ein Vergnügen werden.

Das war es auch für das reichliche Dutzend Motorradfahrer, die Sachsenbike zusammengetrommelt hatte, um der Polizei bei der Begleitung der Ausfahrt zu helfen. Während die Beamten am Anfang in Dresden noch jede Kreuzung selbst mit Fahrzeugen und Kollegen absperren konnten, wurden wir Helfer vor allem am Stadtrand, in Radebeul und auf der Fahrt zurück nach Dresden gebraucht. Die Absperrarbeit klappte perfekt, so konnten wir denn Konvoi sogar etwas zügiger als geplant durch die Stadt schleusen. Nur auf der Bautzner Straße lief es nicht ganz glatt. Ein Mercedes-Fahrer wollte partout nicht akzeptieren, dass es sich um einen geschlossenen Konvoi handelt, in dem er mit seinem Auto nichts zu suchen hat und zwang einen unserer Helfer zu einem Ausweichmanöver. Das ging schief, er stürzte – wohlgemerkt, bei langsamer Fahrt. Ihm selbst ist nichts passiert, aber die Maschine hat etwas Schaden genommen. Jetzt ist die Versicherung gefragt.

Dennoch ist schon jetzt klar – wir stehen auch 2018 wieder zur Verfügung. Denn selten bekommt man so viel Zuspruch, wie von den Fahrern im USCC-Konvoi. Das macht Spaß – da kochen wir gern auch mal in der kompletten Kombi in der prallen Sonne. Man sieht sich! Dresden/csp

 

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *