Dresden / Moped / Motorrad / Termine

Ein Ende ohne Schrecken

Ja, wir waren danach müde. Ja, es war dann am Abend auch ein wenig frisch. Aber das letzte Moppedrennen war ein großer Spaß. Jetzt ist der Spaß leider vorbei.

Chemnitz, 31. August 2018. Ein Polizeihubschrauber kreist über dem Messegelände. Es fühlt sich fast so an, als sei da ein Fernsehteam in der Luft, dass den Start und das Rennen von oben filmt. Wie beim MotoGP. Es ist Racingzeit. Da wussten wir noch nicht, dass es das letzte Moppedrennen sein wird.

Aus und vorbei, jetzt ist es Geschichte. Es wird in diesem Jahr und aller Voraussicht nach auch in den kommenden Jahren kein Sachsenbike-Moppedrennen mehr geben. Wir haben fertig! Der Grund: Jahr für Jahr wurde es schwieriger, die nötige Teilnehmerzahl zusammenzubekommen und alle Startgebühren einzutreiben um am Ende auch alle Rechnungen zahlen zu können. Das lief in diesem Jahr viel schlechter als im vergangenen. So schlecht, dass wir am 1. Mai feststellen mussten: Wir haben unser für diesen Tag gestecktes Anmeldeziel nicht erreicht und sagen das Rennen ab.

So weit ist es nun. Es ist traurig, aber nicht zu ändern und vielleicht ist ja die Zeit der 50-ccm-Heizerei auch vorbei? Die Schrauber und Racer der ersten Stunde werden erwachsen, fahren jetzt Zweiräder mit mehr Hubraum, haben Berufe, Freundinnen, Familien, die Zeit einfordern? Kann sein und es ist eine tröstliche Erklärung. Was bleibt, ist die Erinnerung, an tolle Tage. Dresden/csp

  • Hier alles Weitere zur Absage. 

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *