Dresden / Motorrad

Saisonstart bei Weiß-Blau

Die neue RallyeGS und die R nineT-Modelle waren die Stars beim Saisonopening von BMW in Dresden. Außerdem ein 27-jähriger Stuntfahrer aus Süddeutschland.

Anfassen erlaubt – Probesitzen bei BMW.

Eine Saisonstart-Fete ohne Ausfahrt hatten Stefan Fricke und seine Kollegen der BMW-Niederlassung an der Dohnaer Straße geplant. Ohne Ausfahrt??? Ganz genau. Und sie haben es ganz richtig gemacht. Denn einerseits war das Wetter ohnehin nicht Ausfahrt-freundlich am Sonnabend. Und andererseits sollen potenzielle Käufer ja möglichst lange Gelegenheit haben, sich ihrem Wunschmodell zu nähern.

Dazu war am Sonnabend ausgiebig Gelegenheit und erstaunlich oft umlagerten die Besucher die diversen Ausführungen der R nineT. Mit diesem Segment, das die Bayern „Heritage“ nennen, haben die BMW-Designer offenbar genau den Nerv der Kunden getroffen, für die die GS – das Erfolgsmodell schlechthin – keine Alternative ist.

Kevin Funk auf seinem Arbeitsgerät.

Das Motorrad, mit dem Kevin Funk besonders gut umgehen kann, ist eine Trial-Maschine der Marke Beta. Damit hat der 27-Jährige auf dem Parkplatz vor der BMW-Niederlassung tolle Kunststücke gezeigt. Drei Mal sorgte er für Action, Höhepunkt war dabei ein Stunt, bei dem er mit seiner Beta auf die Ladefläche eines Pickup springt. Tolle Show, vor allem wenn man bedenkt, dass es nass und rutschig war.

Stefan Fricke war mit dem Zuspruch trotz des durchwachsenen Wetters hochzufrieden. Oder vielleicht gerade deshalb. Auf wenigstens 150 Besucher hatte er getippt, es kamen etwa 250. Jede Menge treue Stammkundschaft und bestimmt auch ein paar Neue, die vielleicht demnächst die Straßen auf zwei Rädern erobern. Dresden/csp

Irgendwas fehlt, Kevin Funk macht das aber nichts aus.

 

 

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *