Moped / Motorrad

Sachsenkrad II: BMW im Fokus

BMW haut bei der Sachsenkrad 2018 richtig einen raus. Da steht die HP4 (Preis 80.000 Euro) am Stand. Für Normalverbraucher haben die Bajuwaren ihre neue Grand America aufgefahren.

Den MDR interessiert der Elektroroller von BMW.

Stefan Fricke ist in seinem Element. Er verkabelt einen Elektroroller, lächelt dabei professionell und lauscht den Anweisungen eines MDR-Kameramanns. Der Verkaufsleiter bei BMW in Dresden macht Pressearbeit. Vermutlich hätte er den Fernsehmachern viel lieber die HP4 oder die neue K 1600 Grand America vorgeführt. Denn das sind die Hingucker am Messestand der Niederlassung von der Dohnaer Straße. Daneben steht das, was man als Butter-und-Brot-Motorräder bezeichnen könnte. BMWs Bestseller R1200 GS und diverse Umbauten der R nine T.

Der Stand mit dem weiß-blauen Propeller ist nicht zu übersehen. In Halle 4 ist er inzwischen der größte, nachdem Suzuki sein Engagement bei der Sachsenkrad deutlich zurückgefahren hat. Dresden/csp

Drei hübsche Enden – so verstehet BMW die Retrowelle.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *