Allgemein / Motorrad

Motorradunfall an der Hocksteinschänke

Hohnstein (cs). Zwei schwere Motorradunfälle registrierte die Polizei in der Sächsischen Schweiz und dem Landkreis Meißen am Wochenende. An der Hocksteinschäünke wurden gestern Nachmittag sechs Menschen bei einem Unfall verletzt, bei dem ein Motorradfahrer von einem Auto erfasst wurde. Die Maschine rutschte in eine Fußgängergruppe. Diese drei Personen erlitten leichte Verletzungen, ebenso zwei Autoinsassen. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt.

In Stauchitz bei Riesa verunglückte gestern Nachmittag eine 40-jährige Frau, die eine Kwasaki ZR 750 steuerte. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Bloßwitz und Stauchitz-Hahnefeld wollte sie in einer Doppelkurve ein Auto überholen. Dabei kam sie nach links von der Straße ab, verlor auf dem angrenzenden Grünstreifen die Kontrolle und stürzte. Das Motorrad überschlug sich danach.

Es war leider zu befürchten, dass solche (schlechten) Nachrichten nach diesen zwei herrlichen Frühlingstagen geben wird. Doch die Reihe ist noch nicht zu Ende. Auf der B170 in Schmiedefeld stürzte am Sonntagabend ein 39-jähriger Motorradfahrer, der in Richtung Altenberg unterwegs war. Er musste mitansehen, wie etwa am Abzweig Richtung Frauenstein ein entgegenkommender Mercedesfahrer ein älteres Ehepaar mit seinem Auto erfasste. Der Motorradfahrer bremste kräftig, dabei rutschte seine Maschine weg und er stürzte auf die Straße. Glücklicherweise blieb er unverletzt. Das Ehepaar kam bei dem Unfall ums Leben.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *