Kühl, hoch und schön

75 Kilometer nach Süden, immer im Sonnenschein, rauf auf etwa 800 Meter Meereshöhe bei viel Wind und kühlen sieben Grad führte heute eine Motorradtour mit einem besonderen Gast auf dem Soziussitz. Ein Vergnügen war die Herbsttour mit Kaffee und Grog bei schönster Höhenluft. Leider war es diesig… Dafür befand sich das Motorrad in bester Gesellschaft…

Sachsen bürgt und Merkur zahlt

Die Merkur-Bank, ein Geldinstitut aus München, zahlt MZ die nötigen Euros aus, die das Zschopauer Unternehmen braucht, um seine Produktion in Gang zu bringen. Das teilte heute MZ-Pressesprecher Andreas Schulz mit. „In enger Zusammenarbeit mit der Merkur-Bank Sachsen konnten die Motorenwerke Zschopau GmbH die letzten Voraussetzungen erfüllen, die für die Gewährung der seit fast zwei…

Aufwärtstrend bei MZ

Es geht doch! Nach eher mäßigen Trainingsergebnissen beider Piloten und einem Sturz von Max Neukirchner hat MZ beim Moto2-Rennen in Japan gezeigt, dass sie wenigstens ab und zu doch mithalten können mit den anderen Teams. Eine erfolgreiche Aufholjagd war das Rennen für beide Fahrer, der Ausralier Anthony West fuhr von Startplatz 22 nach vorn auf…

Max ist noch zu langsam

Das geht noch besser: Anthony West und Max Neukirchner müssen noch arbeiten in Japan. Die Plätze 22 und 29 haben sie nach am ersten Trainingstag zum Motorrad-Grand Prix von Japan in Motegi belegt. Ganz vorn landeten Tom Lüthi (Schweiz, Suter), Stefan Bradl (Deutschland, Kalex) und Yuki Takahashi (Japan, Moriwaki). West und Neukirchner waren 1,39 und…

Schon wieder ein Sturz

Wieder ein Sturz! Das ist nicht gut! Wie schon auf dem Sachsenring hat MZ-Hoffnung Max Neukirchner in Brno heute nicht das Glück geküsst. Zehnter wurde er heute beim Training zum Grand Prix in Tschechien Ein Sturz wenige Minuten vor dem Ende des Vormittagstrainings verhinderte ein besseres Ergebnis. Max blieb später mit seiner Nachmittags-Bestzeit von 2.04.207…

Neues aus dem Netz

Es tut sich was bei MZ, wenigstens im Netz. Nachdem hier im Blog die Qualität der Internetseite des Hohndorfer Unternehmens Thema war und auch Sachsenbike diesen Bericht veröffentlicht hat, haben die Verantwortlichen reagiert. Nun steht dort nicht mehr, dass Ralf Waldmann und Martina Häger Miteigentümer der Firma sind, der Eintrag im Menüpunkt „Unser Unternehmen“ wurde geändert. Auch…

MZ-Erinnerung im Reiseführer

Mit einer 1000er MZ ist Manfred Probst 2004 unterwegs gewesen für sein Motorradreisebuch „Bayerischer Wald und Böhmerwald“. Seine Erinnerung an die „1000 S“: „Von der Verarbeitung und Qualität hatte ich nur den besten Eindruck.“ Für seine Zwecke sei das sehr sportlich ausgelegte Motorrad aber nicht ideal gewesen, „speziell die hochtourige Motorcharakteristik“. Ein Jahr später durfte…

MZ braucht Hilfe

Seit Wochen sucht MZ einen IT-Administrator. Es geht um eine befristete Stelle, 24 Monate soll der neue Kollege zunächst für die Firma in Hohndorf bei Zschopau arbeiten. Er oder sie ist unter anderem für den Internetauftritt des Unternehmens zuständig. Wie nötig das ist, kann man bei einigen wenigen Klicks auf der Seite des Unternehmens erfahren.

Ehre, wem Ehre gebührt

Geehrt werden im aktuellen Fall keine Personen, sie rangieren  ausnahmsweise an zweiter Stelle. Die Ehre gebührt Motorrädern, hergestellt in Zschopau, Exoten, heute nur noch selten zu haben. MZ stand an den Zweirädern dran und stolz zeigen heute die Eigentümer der wenigen noch vorhandenen großen Maschinen ihre Zweiräder her. „Ducati des Ostens“, wurden sie mal genannt.…

Ramba Zamba in der Tiefgarage

Nichts gegen autofahrende Auto fahrende (nach Hinweis einer Leserin geändert) Frauen! Schon gar nicht gegen hübsche autofahrende Auto fahrende Frauen, PS und Sexappeal gehen da schließlich eine besonders interessante Symbiose ein. Aber das räumliche Sehen, das Gefühl für Kurvenwinkel und Wenderadius, für Länge, Breite und Rückwärtsgang fehlte offenbar der Autofahrerin, die am Montagabend in einer Tiefgarage…