Dresden / Moped / Motorrad / Termine

Motorradtour zum Dresdner CSD

Die Motorradfahrer führen stets die CSD-Demo an. Hier sieht man sie 2014 auf der Sophienstraße.

Sie fahren stets ganz vorn und fallen auch auf, weil besonders viele Frauen dabei sind: Die Biker, die regelmäßig die Demo zum Christopher Street Day (CSD) anführen. So wird es auch am Sonnabend sein, wenn der regenbogenbunte Umzug zum Dresdner CSD 2016 in der Stadt unterwegs ist. Um 12 Uhr gehts auf dem Altmarkt los, natürlich führt die Route auch durch die Neustadt. Auf dem Bischofsweg stoppt die Karawane für eine Kundgebung, dann kann man auch die Bikes ganz in Ruhe bewundern. Das CSD-Motto lautet in diesem Jahr „Warum nicht Gleich?“.

Die Motorradfahrer haben ihren eigenen Höhepunkt am Sonntag (wehe, ihr vermutet hier jetzt Doppeldeutigkeiten!). Dann findet die CSD-Motorradtour statt, die 14. ihrer Art. „Die Streckenlänge ist eine überschaubare, da wir nach einem ereignisreichen CSD-Wochenende erst 13 Uhr am Altmarkt starten“, sagt Tourorganisatorin Kerstin. Außerdem sei ja neben einer schönen und kurvenreichen Strecke Hauptanliegen, miteinander ins Gespräch zu kommen. „Am frühen Abend sind wir zurück in Dreden“, verspricht sie.

Teilnehmen darf jeder, der dem Anliegen des Christopher Street Day freundlich gegenübersteht. Um Anmeldung wird aber gebeten, damit der Pausen-Kaffee geplant werden kann. Kerstin rechnet übrigens mit deutlich mehr als zwei Dutzend Mitfahrern und empfiehlt, vorher noch zum „Regenbogenbrunch“ auf dem Altmarkt zu kommen. Das gemeinsame Frühstück beginnt um 11 Uhr.

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *